Willkommen im Haus Maria Veen

 



Besuchsregelung im Pflegewohnheim Maria Veen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, wurden die Besuchsregelungen für Pflegeheime gelockert. Wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie endlich wieder Ihre Angehörigen bei uns besuchen können. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über den Ablauf eines Besuches informieren.

Ab dem 10.05.2020 sind Besuche von Familienangehörigen (maximal zwei Personen), unter entsprechenden Schutzmaßnahmen, möglich.

Die Besuchszeiten von Montag bis Freitag beinhalten zwei Zeitkorridore: 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr und 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.
Die Besuchszeiten am Samstag und Sonntag beinhalten drei Zeitkorridore: 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr und 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.
Die Besuche pro Bewohner sind auf maximal einen Besuch pro Tag von maximal zwei Angehörigen beschränkt. Das Besuchszentrum bietet Platz für 5 Bewohnerinnen und Bewohner und 10 Gäste.
Damit wir entsprechend planen können, melden sie sich bitte unter der Woche,
telefonisch von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr, bei dem zuständigen

Sozialpädagogen:
Gil Meirick / Tel.: 02864 947-210 / E-Mail: G.Meirick@haus-maria-veen.de

oder Pflegedienstleiter:
Manfred Uhlenbruch / Tel.: 02864 947-210 /E-Mail: M.Uhlenbruch@haus-maria-veen.de

 


 

Wir über uns

Seit dem 1. Oktober 1888 ist das Haus Maria Veen, gelegen im südlichen Münsterland und an der Grenze zum Ruhrgebiet, eine renommierte Einrichtung der stationären Wohnungslosenhilfe. In modernen Einzelzimmern und Doppelzimmern in verschiedenen Wohngebäuden bieten wir Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten oder Menschen mit Behinderungen Gelegenheit, befristet oder auch auf Dauer ein neues Zuhause zu finden.
Verschiedene Wohngruppen, dezentrale Wohneinheiten und die enge Zusammenarbeit mit dem Ambulant Betreuten Wohnen helfen bei einer Reintegration in die Gesellschaft.
Wir bieten eine kompetente sozialpädagogische Beratung, medizinische und hauswirtschaftliche Unterstützung, Trainingsgruppen sowie seelsorgerische Angebote, die allen Bewohnern offen stehen, die eine selbst verantwortete Perspektive für Ihre Zukunft entwickeln wollen.

In der Land- und Viehwirtschaft, der Tischlerei, Schlosserei, den Montagewerkstätten, der Küche und der Hauswirtschaft bestehen in Begleitung qualifizierter Arbeitsanleiter Beschäftigungsmöglichkeiten, die der Tagestrukturierung dienen, einen Zuverdienst ermöglichen und auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereiten.