Aktuelles im Pflegewohnheim Maria Veen

 



Besuchsregelung im Pflegewohnheim Maria Veen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, wurden die Besuchsregelungen für Pflegeheime gelockert. Wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie endlich wieder Ihre Angehörigen bei uns besuchen können. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über den Ablauf eines Besuches informieren.

Ab dem 10.05.2020 sind Besuche von Familienangehörigen (maximal zwei Personen), unter entsprechenden Schutzmaßnahmen, möglich.

Die Besuchszeiten von Montag bis Freitag beinhalten zwei Zeitkorridore: 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr und 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.
Die Besuchszeiten am Samstag und Sonntag beinhalten drei Zeitkorridore: 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr und 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.
Die Besuche pro Bewohner sind auf maximal einen Besuch pro Tag von maximal zwei Angehörigen beschränkt. Das Besuchszentrum bietet Platz für 5 Bewohnerinnen und Bewohner und 10 Gäste.
Damit wir entsprechend planen können, melden sie sich bitte unter der Woche,
telefonisch von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr, bei dem zuständigen

Sozialpädagogen:
Gil Meirick / Tel.: 02864 947-210 / E-Mail: G.Meirick@haus-maria-veen.de

oder Pflegedienstleiter:
Manfred Uhlenbruch / Tel.: 02864 947-210 /E-Mail: M.Uhlenbruch@haus-maria-veen.de

 


 


Bericht des Vorstandes zur Mitgliederversammlung am 24.10.2019

Den Bericht des Vorstandes des Vereins für katholische Arbeiterkolonien in Westfalen können Sie
hier einsehen: [ download ]

 


 

Im Altenpflegeheim Maria Veen ist ein neuer Nutzerbeirat gewählt worden.
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wurden sieben Personen direkt in den Nutzerbeirat gewählt:

Waldemar Ette (1. Vorsitzender), Matthias Klümper (2. Vorsitzender), Gisela Baumeister, Reinhold Lindenbaum, Alfred Rullmann, Horst Schultze, Karin Nagel (nicht auf dem Bild)

Der Nutzerbeirat hat unter anderem die Aufgabe, neuen Bewohnern zu helfen, sich in der Einrichtung zurechtzufinden.

Gertrud Westrup (Leitung Sozialdienst) begrüßte die Mitglieder in der ersten Sitzung mit einem Blumenstrauß.

 

 

 

 

Varel an der Nordsee war das Ziel


Bewohner des Altenpflegeheims Maria Veen machten Urlaub in Norddeutschland
Maria Veen „Ab an die Nordsee" hieß es vergangene Woche für Mathias Klümper, Carsten Hannemann, Erich Hermann, Carmen Schmölter und Kai-Uwe Floren. Bis Freitag verweilten die Bewohner des Altenpflegeheims in Varel an der schönen Nordsee. Begleitet wurden sie von 4 Mitarbeitern. Mit einem Bulli und einem PKW erfolgte die Abfahrt „Koffer packen und los ging´s". In einer großzügigen seniorengerechten Ferienwohnung dem Dirkshof wurde Quartier bezogen. Vor Ort wurden verschiedene Tagestouren unternommen. In diesem Jahr wurde der Jaderberger Tier-und Vergnügungspark besucht. Außerdem stand ein Ausflug zum Nordseebad Dangast auf dem Plan. Der Höhepunkt der Freizeit war der Ausflug nach Bad Zwischenahn. Dort beeindruckte eine Schiffstour die Urlauber. Anschließend wurde das Ammerländer Bauernmuseum besichtigt. Mit einem gemütlichen Abend im Dirkshof endete die diesjährige Freizeit. Alle Teilnehmer haben viele neue Eindrücke gewonnen und die Tage in Varel richtig genossen. Nicht nur die Tagesausflüge sondern die Gemeinschaft hat allen sehr gefallen.